Lofting - Das Ziel ist das Boot im Massstab 1:1 in verschiedenen Ansichten zu konstruieren. Die Seitenansicht und die Draufsicht werden auf dem grossen Brett welches die ganze Fläche der Werkstatt ausfüllt. Die dritte Ansicht, die Vorderansicht, ist auf einem separaten Brett aufgezeichnet.
Die Datenquelle für die Konstruktion ist einerseits eine Tabelle vom Konstrukteur und die Pläne wo die Masse herausgemessen werden können. Die Entwicklung der eigentlichen Form läuft immer gleich ab: es werden die einzelnen Messpunkte aufgezeichnet und danach mit einer biegsamen Leiste verbunden. Hier kommt nun noch das Auge ins Spiel. Oftmals liegt die Latte nicht exakt an allen Punkten an. Nun gilt es abzuwägen welche Punkte korrigiert werden sollen. Am Schluss liegt eine elegante Kurve ohne Knicke und Wölbungen vor. Das Problem ist nun aber, dass alle drei Ansichten dieselbe Linie aus verschiedenen Perspektiven abbildet - und damit die anderen Ansichten ebenfalls geändert werden müssen, wenn in einer Ansicht etwas geändert wird.

Und irgendwann kommt man an den Punkt wo man sich das alles nicht mehr so ganz genau dreidimensional vorstellen kann. Da bleibt nur noch die Lösung ein Modell zu bauen um den "Problembereich" zu visualisieren.

No comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.